Neubau von ca. 80 Wohnungen, Warendorf

Quartiersentwicklung

Projektdaten:

Standort: Warendorf, Nordrhein-Westfalen
Baujahr: 2018
Bauweise: Baugebiet für besondere Wohnformen
Besonderheiten: Mehrgenerationenwohnen, integratives Wohnen
Energiestandard: Passivhaus, Effizienzhaus 40 plus
Grundstück: ca.11600 qm
Wohn- / Nutzfläche: ca. 6000 qm
Bruttorauminhca. 25000 cbm
Architekt: Architekturbüro Agnes Weber
Auftraggeber:

Beschreibung:

Innerhalb des Bebauungsplans Nr. 1.27 der Stadt Warendorf haben wie den städtebauliche Entwurf für den Teilplan in de Brinke erarbeitet. Die Hauptgebäude gruppieren sich um einen kleinen „Dorfplatz“, der von Fußund Radwegen erschlossen wird. Die hohe Aufenthaltsqualität wird wesentlich beeinflusst von der barrierefreien Gestaltung als Treffpunkt sowie der direkten Anbindung an den zentralen Grünstreifen mit Spielplatz.

Der Teilplan In de Brinke ist geplant als „allgemeines Wohngebiet“. Für die Baugruppen 1,2 und 3 werden jeweils in Teilbereichen der Erdgeschosse Multifunktionsräume für soziale Zwecke (z.B. Kinderbetreuung, Tagepflege..), Dienstleistungsangebote (Kiosk, Café, Frisör..) oder wohnungsähnlichen Gewerbebetriebe (Praxis, Atelier, Büro..) vorgehalten.

Alle Gebäude werden in zweigeschossiger Bauweise errichtet, für die Baugruppen 1 und 2 sind teilweise drei Geschosse zulässig. Die Baugruppen können sich aus mehreren Einzelgebäuden zusammensetzen oder über ein gemeinsames Treppenhaus erschlossen werden.

Weitere Projekte